Zum Inhalt springen
O-Ton Foto: Finn Piwecki
Dargestellt ist ein O-Ton von Frank Piwecki neben einem Foto von ihm. Text im Bild: "Respekt für Pendlerinnen und Pendler. Verkehrspolitik muss für alle funktionieren."

6. September 2021: Respekt für Pendlerinnen und Pendler: Verkehrspolitik muss für alle funktionieren.

Schlagwörter
Ich beschäftige mich in meiner täglichen politischen Arbeit oft mit Mobilität. Leider geht manches im Streit von Straßengegnern und Straßenbefürwortern unter. Mit meiner Vision möchte ich dafür sorgen, dass wir endlich gemeinsam vorankommen.

Hier sind meine Positionen mit zwei kurzen Absätzen zusammengefasst:

"Wenn wir dann allerdings den gesamten Autoverkehr durch die Innenstadt jagen, bekommen wir noch mehr Probleme als wir schon haben. Deswegen sehen wir eine Entlastungs- und Erschließungsstrecke im Osten der Stadt vor." (Link zum kompletten Interview)


"In Buchholz leben viele Pendlerinnen und Pendler, die überall im Speckgürtel von Hamburg arbeiten. Sie fahren tagtäglich nach Stade, Buxtehude, Hamburg, Neu Wulmstorf, Winsen, Barsbüttel, Ahrensburg, um ihrer Arbeit nachzugehen und zahlen hier vor Ort Einkommenssteuer. Mit diesen Steuern finanzieren sie KiTas, ausgebaute Radwege, Schulsozialarbeit, Sportförderung und vieles mehr. So sollten sie auch behandelt werden.

Diese Menschen gebührt Respekt." (Link zum kompletten Interview)

Lesen Sie gerne die kompletten Interviews. Politik muss immer im Zusammenhang gedacht werden und dementsprechend beschreibe ich meine Pläne auch so.

Vorherige Meldung: Drei-Fragen-Donnerstag - 26.08.

Nächste Meldung: Für den Landkreis Harburg in den Bundestag

Alle Meldungen